Ihr regionaler Elektro- & IT- Dienstleister für Neumarkt - Ingolstadt - Nürnberg, Oberpfalz, Bayern & Franken

Elektrische Prüfungen nach BGV A3 (Berufsgenossenschaftliche Vorschrift)

Regelmäßige, elektrischen Prüfungen sind gesetzliche Pflicht !
Neben der Sicherheit von Angestellten und Arbeitern geht es dabei konkret um die Haftung des Verantwortlichen, z.B. des Geschäftsführers bzw. des Firmeninhabers oder der fachverantwortlichen Führungskraft, im Schadensfall. 

Es gibt eine Vielzahl an Gesetzen und Vorschriften zu diesem Thema. Unter anderem droht bei Nichterfüllung der Prüfpflichten sofort der Verlust des Versicherungsschutzes. Gerade im Bereich der Personenschäden können Schadenssummen entstehen, die eine erhebliche Gefährdung für den Fortbestand eines Unternehmens bedeuten können.

weitere Informationen in unserem Download-Center  >>hier

TRBS (Technische Regeln für Betriebsicherheit) Gefährdungsbeurteilung mit Festlegung der Prüffristen

Seit dem 1.Juli 2009 muss durch eine Prüfung nach TRBS 2131 (TRBS 1111 § 5 ArbSchG in Verbindung mit § 3 BetrSichV ) ermittelt werden, in welchem Zeitraum die jeweiligen Geräte bzw. Anlagen zu prüfen sind.   

Der Arbeitgeber hat unter Berücksichtigung des §4 des Arbeitsschutzgesetzes (ArbSchG) dafür zu sorgen, dass elektrische Gefährdungen, denen Beschäftigte oder Dritte bei der Bereitstellung und Benutzung von Arbeitsmitteln, sowie beim Betrieb überwachungsbedürftiger Anlagen ausgesetzt sind, ausgeschlossen oder hinreichend begrenzt werden. Unter Anwendung der TRBS 1111 "Gefährdungsbeurteilung und sicherheitstechnische Bewertung" sind die im Rahmen einer Gefährdungsbeurteilung nach §5 ArbSchG in Verbindung mit § 3 BetrSichV notwendigen Maßnahmen für die sichere Bereitstellung und Benutzung der Arbeitsmittel, sowie den Erhalt des ordnungsgemäßen Zustandes überwachungsbedürftiger Anlagen zu treffen. Die TRBS nennt hierfür beispielhaft die erforderlichen Maßnahmen.

In dieser TRBS wird der grundsätzliche Ablauf zur Ermittlung und Bewertung der Gefährdungen, sowie zur Ableitung von Maßnahmen, beschrieben. Die gefährdungsbezogenen technischen Regeln (2000er- Reihe) können, für die jeweils identifizierte Gefährdung, konkrete Hilfestellung zur Ermittlung und Bewertung geben. Bezogen auf die Gefährdung nennen sie beispielhaft Maßnahmen, wie der Gefährdung begegnet werden kann.

Der Umfang und die Methodik der Gefährdungsbeurteilung orientiert sich an der Art des einzelnen Arbeitsmittels und den betrieblichen Gegebenheiten.  

Weitere Informationen finden Sie in unserem Download-Center  >>hier

Prüfungen von Arbeitsmitteln nach der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV - Betriebssicherheitverordnung)

Die Betriebssicherheitsverordnung regelt die Prüfungen von Arbeitsmitteln und enthält besondere Prüfvorschriften für überwachungsbedürftige Anlagen.

Wir überprüfen parallel auch nach BetrSichV.

weitere Informationen in unserem Download-Center  >>hier

VDE (Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informatiktechnik)

VDE vereint Wissenschaft, Normung und Produktionsprüfung und steht u. a. für Sicherheitsstandards. So sind Sicherheiten in der Elektrotechnik, die Erarbeitung anerkannter Regeln der Technik als nationale u. internationale Normung, Prüfung und Zertifizierung von Geräten und Systemen VDE-Schwerpunkt.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Download-Center  >>hier

DGUV (Deutsche gesetzliche Unfallversicherung)

Die DGUV-I fordert eine hohe Qualifikation des Prüfpersonals. Neben der reinen elektrotechnischen Sicherheit müssen u.a. auch die mechanischen Komponenten der Arbeitsmittel bewertet werden. Kann dies ein Prüfer fachlich nicht alleine abdecken, so kann die Prüfung auch auf mehrere Prüfer verteilt werden.

Wichtig ist auch, dass die Prüfer auch die Gefährdungen während der Prüfung sicher erkennen und die entsprechenden Schutzmaßnahmen ergreifen. 

Hierzu ist die Befähigung der Prüfer erforderlich, wie sie in der  TRBS beschrieben ist.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Download-Center  >>hier

Wir prüfen auf Sicherheit und nicht nur nach der in der Norm festgelegten Grenzwerte,
denn wir prüfen mit Fachverstand und Erfahrung !